Aktuelles im Gartenjahr 2021


Liebe Gartenfreunde,

 

noch immer bestimmen die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie unser Vereinsleben stark. Leider muss der Tag der offenen Gartentür trotz sinkender Infektionszahlen definitiv auch für dieses Jahr abgesagt werden. Ebenso unser beliebter Kreiswettbewerb zum Ökologischen Garten.

 

Als kleinen Ersatz bzw. um Gartenbesuche trotzdem im kleineren Umfang anbieten zu können, möchten wir in den Monaten Juni und Juli sogenannte Gartennachmittage ins Leben rufen. Einige der im letzten Jahr zertifizierten Naturgärtner würden dafür ihre Gärten für jeweils einen Mittwochnachmittag öffnen. Die Teilnehmerzahl ist auf jeweils 12 Personen beschränkt und nur nach Anmeldung per Email mit Angabe der Kontaktdaten möglich. Eine Anmeldung kann frühestens zwei Wochen vor dem jeweiligen Termin stattfinden, um die dann aktuelle Coronasituation besser einschätzen zu können.

 

Die genauen Daten, wann welcher Garten besucht werden kann und die Modalitäten für die Anmeldung können Sie dem Infoblatt unten entnehmen.

 

Natürlich sind die Gartennachmittage trotzdem nur unter dem Vorbehalt der dann aktuell geltenden Coronabestimmungen und Hygieneregeln möglich.

 

Ich hoffe und freue mich, wenn die Durchführung der Gartennachmittage in der angedachten Form möglich ist und die Besucher neue Eindrücke und Informationen für ihre eigenen Gärten mitnehmen können.

 

Beate Singhartinger                                                                                            Fritz Pohl

Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege                                       Kreisvorsitzender

 



 

Liebe Gartenfreunde,

 

aufgrund der Coronapandemie kann der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Kronach e. V. derzeit leider kein aktuelles Jahresprogramm anbieten. Auch der für den 10. April 2021 vorgesehene Gartenpflegerkurs zum Thema Obstbaumveredelung muss aus diesem Grunde leider abgesagt werden.

 

Sobald die Möglichkeiten zur Durchführung von Veranstaltungen wieder eindeutig planbar sind, werden wir unser vorgesehenes Jahresprogramm für 2021 veröffentlichen.
Wir hoffen auf Ihr Verständnis und wünschen viel Gesundheit und Freude im neuen Gartenjahr.

 

Ihre Team vom Kreisverband Kronach



Aktuelles im Gartenjahr 2020


Herzlichen Glückwunsch!


Corona bedingte Absagen

Nach dem Gartenpflegerkurs 1 müssen aus gegebenem Anlass leider weitere geplante Veranstaltungen ausfallen.

 

Dies sind:

- das Jugendleiterseminar am 22. Mai in Kronach

- der Gartennachmittag am 29. Mai in Bamberg

- der Wettbewerb „Ökologie im Garten“ am 24. und 25. Juni

- der „Tag der offenen Gartentür“ am 28. Juni in Mitwitz

- die Kreislehrfahrt vom 4. bis 6. September nach Tschechien

- die Herbstversammlung am 11. Oktober in Steinwiesen

- der 14. Apfelmarkt am 18. Oktober in Kronach

 


Das Gartenjahr 2019


13. Kronacher Apfelmarkt

Der 13. Kronacher Apfelmarkt fand am Sonntag 20. Oktober bei schönstem Herbstwetter am Kreislehrgarten auf dem Landesgartenschaugelände statt.

 

Von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr bot der Kreisverband Kronach und seine Mitstreiter aus den Ortsvereinen ein buntes Angebot rund um das Thema Apfel an. Auch für das leibliche Wohl war mit Kaffee und Kuchen, Getränken und Wiener Würstchen bestens gesorgt.

Foto: Gerd Fleischmann und Beate Singhartinger, Apfelmarkt 2019


Auszeichnung "Dorfökologie - vorbildlich aktiv"

Am 19. Oktober wurde in feierlichem Rahmen der Preis "Dorfökologie - vorbildlich aktiv" durch den Bezirksverband für Gartenbau und Landespflege im Bezirk Oberfranken verliehen.

Für den Landkreis Kronach konnte der Obst- und Gartenbauverein Effelter für sein besonderes Engagement die Auszeichnung entgegennehmen.


Gratulanten waren neben der Bezirksvorsitzenden Gudrun Brendel-Fischer auch Bürgermeisterin Susanne Grebner aus Wilhelmsthal, Kreisfachberaterin Beate Singhartinger und Kreisvorsitzender Fritz Pohl.

Foto: Hubert Adam


Herbstversammlung 2019

Die Herbstversammlung des Kreisverbands fand in diesem Jahr am 13. Oktober ab 14:30 Uhr im Gasthaus Messelberger in Gehülz statt. Neben einem kleinen Rahmenprogramm mit Grußworten und Jahresrückblick erfolgte hierbei auch die Auszeichnung des Kreisentscheids zum 27. Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" und die Übergabe des Ehrenpreises 2019 durch Landrat Klaus Löffler.

Ein weiterer Höhepunkt war traditionsgemäß die Übergabe der Preisgutscheine an die Teilnehmer des Kreiswettbewerbs "Ökologie im Garten".  
Landrat Klaus Löffler mit Ingeborg Wich-Reif und Manuela Bienlein, Foto: Gerd Fleischmann 

 


Dorfwettbewerb 2019 "Unser Dorf hat Zukunft"

Am 25. Juli fand die Begehung zum 27. Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" auf Kreisebene statt. Beworben hatten sich die Gemeinde Steinbach am Wald mit dem Ortsteil Kehlbach sowie der Markt Mitwitz mit dem Hauptort Mitwitz. Da der Wettbewerb in zwei Kategorien unterteilt wird, nämlich Dörfer unter bzw. über 600 Einwohner, traten die zwei Ortschaften nicht direkt gegeneinander an.

Die kompetente Fachjury, aus Vertretern von Kommunalpolitik, Bauernverband, Fachabteilungen des Landratsamtes und der Stadt Kronach sowie Vertreter des Kreisverbandes Gartenbau Kronach, prüfte beim Rundgang durch das Dorf fünf Bewertungskriterien.

So entstand ein umfassendes Bild über Bau- und Grüngestaltung in den Ortschaften, wirtschaftliches und soziales Engagement ihrer Einwohner und nicht zuletzt die das Dorf umgebende Landschaft mit den besonderen Kulturlandschaftselementen und schützenswerten Arten.

Bei der Herbstversammlung des Kreisverbands für Gartenbau und Landespflege Kronach wurden die zwei Siegerdörfer Kehlbach und Mitwitz durch Landrat Klaus Löffler mit einer Urkunde in Gold ausgezeichnet.

 

 

 

Foto: Gerd Fleischmann


Tag der offenen Gartentür 2019

In diesem Jahr lud der Obst- und Gartenbauverein Steinwiesen am 30. Juni zum Tag der offenen Gartentür ein. 

Bei einem Rundgang durch das Dorf eröffneten sich den Besuchern zahlreiche Gärten mit ganz unterschiedlichen Garteneindrücken: vom naturnahen Hanggarten über blütenreiche Siedlungs- und Dorfgärten bis hin zum repräsentativen Anwesen – für jeden Gartenfreund fanden sich vielfältige Anregungen für das eigene Gartenreich.

Foto: Roland Simon

 

Die geöffneten Gärten konnten entlang eines Rundwegs besichtigt werden. Dazu bot die Kreisfachberatung am Tag der Veranstaltung ein Faltblatt mit Lageplan und Wegbeschreibung an, das in allen offenen Gärten auslag. 

Die offizielle Eröffnung mit Grußworten von Bürgermeister Wunder und stellvertretendem Kreisvorsitzenden Volker Wündisch fand im Garten Wich-Reif in der Blumenstraße 14 statt. 


Gartennachmittag - zu Besuch in Nachbars Garten

Am Freitag den 7. Juni lud der Kreisverband Kronach zu einem "Besuch in Nachbars Garten" ein. An diesem Gartennachmittag konnten die TeilnehmerInnen ab 13:00 Uhr den Kreislehrgarten in Coburg und anschließend Garten&Kunst in Rödental besuchen. Bei Führungen im Kreislehrgarten Coburg durch Herrn Neder (Kreisfachberater im Landkreis Coburg) und durch Frau Rückert in ihrem sehenswerten Anwesen in Rödental, konnten vielfältige Anregungen und Eindrücke für den eigenen Garten daheim mitgenommen werden. 

 

Kreislehrgarten Coburg und Garten & Kunst Rödental, Fotos: Beate Singhartinger


Jugendleiter-Seminar 2019

Das Jugendleiter-Seminar 2019 fand am Freitagnachmittag den 3. Mai von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr statt.

Veranstaltungsort war wieder die Alte Schule in Mitwitz in den Seminarräumen der Ökologischen Bildungsstätte Oberfranken.

Am Seminarnachmittag drehte sich alles um das Thema Kräuter und Sämereien. 

Referentin Christina Zehnter und Kreisfachberaterin Beate Singhartinger freuten sich über die rege Teilnahme der JugendleiterInnen aus dem Kreisverband Kronach.

 

 TeilnehmerInnen am Jugendleiter - Seminar in Mitwitz, Fotos: Beate Singhartinger


Kinder- und Jugendwettbewerb "Beiß rein!"

Landesweiter Kinder- und Jugend-Wettbewerb 2018

"Streuobst-Vielfalt - Beiß rein!"

 

Der erste landesweite Kinder- und Jugend-Wettbewerb mit dem bezeichnenden Titel "Beiß rein!" drehte sich rund um das Thema Streuobst. Alle Kinder- und Jugendgruppen der Obst- und Gartenbauvereine waren eingeladen sich zu beteiligen. 

Eine Jury aus fünf Fachleuten legte im Dezember 2018 die Preisträger fest. Die Entscheidungsfindung war nicht leicht, da alle eingegangenen Beiträge vom hohen Engagement der kleinen Gartenbauer zeugten. 

 

1. Preis: "Die frecha Früchtla" aus Fischbach

2. Preis: die Mitwitzer "Gartenzwerge"

3. Preis: die Stockheimer "Naturkids" 

 

Wir gratulieren herzlich und bedanken uns für das tolle Engagement!

Foto: Beate Singhartinger